Kinder und unsere ZKR Retromöpse!

 

Tiere - und allen voran zumeist der Hund - sind für Kinder oft einer der wichtigsten Bestandteile ihres Lebens. Für Kinder sind Tiere nicht nur Spielgefährten (bitte nicht: Spielzeuge!), treue Freunde, die beschützen, trösten und aufmuntern aber auch Kuschelpartner, die ihr Bedürfnis nach körperlicher Nähe erfüllen, Bergler, 1994; Prothmann, 2008. Tiere haben zudem  für Kinder immer Zeit, haben keine schlechte Laune und sind geduldige Zuhörer. Sie akzeptieren das Kind bedingungslos so wie es ist mit allen seinen Unzulänglichkeiten.

 

 

Dass Tiere Menschen gut tun, ist keine neue Erkenntnis. Das belegen mittlerweile unzählige wissenschaftliche  Studien. Und nicht umsonst wird die tiergestützte Therapie immer populärer, gibt es "Schulhunde", wachsen Vereine, die Seniorenheime oder Kindergärten mit ihren Hunden besuchen, wie Pilze aus dem Boden. Tiere und besonder Hunde machen einfach glücklich und ein ganz wichtiger, ebenfalls erwiesener Aspekt kommt noch hinzu: Tiere fördern das Verantwortungsgefühl von Kindern und wirken sich damit positiv auf ihre gesamte soziale Kompetenz aus!  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0