Liebe Besucher meiner Website, hier dürfen Sie gerne einen Kommentar hinterlassen!

 

 

Kommentare: 116
  • #116

    Ute L. (Montag, 14 September 2020 13:34)

    Eine unglaublich informative Seite!

  • #115

    Sofia (Dienstag, 18 August 2020 19:24)

    Hallo
    Ich finde ihre Möpse wirklich schön und finde es wirklich schade das so viele Hunde (nicht nur Möpse)
    So leiden müssen weil wir Menschen ihr krankes Aussehen als niedlich betrachten .
    Ich habe das Gefühl den Züchtern ist egal ob der Hund krank ist Hauptsache süß.
    Wirklich toll was sie machen(:

  • #114

    Gertrude Leutgöb (Sonntag, 16 August 2020 10:25)

    Guten Tag, vielen Dank für diese sehr informative Seite. Ich würde mir von anderen Rassen, bzw. Züchter n, auch so eine Einstellung wünschen. Leider gibt es viel zu wenig Züchter, die in erster Linie auf Gesundheit Wert legen. Schönheit ist das wichtigste. Und wenn dann noch vom "Gebäude" des Hundes gesprochen wird, ist das traurig. NO SHOW - wäre wichtig. Aber ist eben auch eine Industrie. Manchmal habe ich das Gefühl, der Gewinn und nicht die Gesundheit zählt bei vielen Züchtern.

  • #113

    Sabine (Dienstag, 11 August 2020 04:43)

    Hallo, ehrlich gesagt, gefällt mir die niederländische Variante mit der Einkreuzung des englischen Staff-Bullterriers ausgesprochen gut. Ich halte das für eine äusserst gelungene Anpaarung. Schade nur, das der Import dieser Rasse hierzulande verboten ist .....

  • #112

    Erwin (Freitag, 07 August 2020 17:48)

    Mir gefällt der Mops mit Schnauze und vernünfter nase mit der ,der Hund auch Atmen kann,besser.

  • #111

    Sabine (Montag, 03 August 2020 17:28)

    Nach zwei Franz. Bulldoggen mit teils verheerenden, gesundheitlichen Problemen und zehntausenden von Euros an Tierarztkosten sind wir nun auf den Retromops gekommen und ihm eigentlich auch schon verfallen, lach. Wir hoffen auf Nachwuchs in 2021. Eine ggf. junge Rückgabe wäre uns jedoch genauso lieb. Ein Haus und riesengrosser Garten sind vorhanden sowie zwei ebenso riesengrosse Herzen.

  • #110

    S.P. (Samstag, 20 Juni 2020 09:53)

    Hallo �
    Ich habe sie gestern in einer NDR Doku gesehen und war begeistert von ihren Möpsen gewesen. Da wollte ich gucken ob sie auch eine Website haben und bin hier fündig geworden. Ich habe selbst keinen Mops sondern einen Zwergspitz aber jetzt bin ich am überlegen ob ich mir einen von ihren tollen retromöpsen kaufe.
    Viele Grüße S.P.

  • #109

    Marianne Meyer (Montag, 08 Juni 2020 00:49)

    Ihrer Beschreibung der Retromöpse kann ich mich nur anschliessen; sie sind ganz tolle Hunde.
    Meine 4-jährige Retromops-Hündin stammt aus einer Schweizer Zucht. Mutter Mops, Vater Parson Russel Terrier. Farbe Beige, dunkle Schnauze. Die Kopfform ist so, wie gesunde Boxer-Hunde vor ca. 40 Jahren aussahen. Leider hatte sie auch, allerdings in sehr leichter Form, das brachycephale Syndrom; deshalb habe ich sie mit ca. 1 Jahr operieren lassen. Etwas seltsam finde ich ihre Zähne; ich habe den Eindruck, dass die Schnauzen von Mops und Terrier nicht kompatibel sind. Vorne scheint etwas wenig Platz für die Zähne zu sein.
    Ihr Charakter ist so, wie ich es hoffte: Lebhaft, intelligent, aufmerksam, wissbegierig, lernt gut und schnell, anschmiegsam, ruhig wenn gewünscht, sie kann aber auch eine Rakete sein. Nur bei Katzen kommt der Jagdinstinkt durch (es ist doch so schön, wenn die auf den nächsten Baum rennen!), aber dass das verboten ist, lernt sie jetzt ziemlich gut.
    Ich bin sehr glücklich, dass es verantwortungsvolle Zücher gibt und hoffe, dass die Qualzucht der klassischen Möpse irgendwann aufhört.
    Ich gratuliere Ihnen zur Ihrer sehr schön gemachten und informativen Seite und wünschen Ihnen alles Gute mit Ihrer Zucht. Besten Dank auch für Ihre Informationen zu den Farben und Scheckungen; weitere Krank-Züchtungen sind ja wirklich nicht nötig!
    Herzliche Grüsse, M. Meyer

  • #108

    Helga (Dienstag, 17 März 2020 12:39)

    Superschöne Homepage!

  • #107

    S.B. (Dienstag, 04 Februar 2020 20:00)

    Ich habe Sie ebenfalls in der NDR Doku gesehen und finde Ihre Hunde wunderschön! Unsere Labrador-Dame (2 Jahre) ist beim Züchter zusammen mit Möpsen "erzogen" worden, daher spiele ich immer wieder mit dem Gedanken, noch einen solchen Hund dazu zu holen - die Qualzucht war für mich aber dabei sehr abschreckend.
    Darf man Ihre Zucht auch einmal besuchen?
    Viele Grüße aus Mainz

  • #106

    Ludger (Mittwoch, 25 Dezember 2019 12:31)

    Habe seit ein paar Monaten einen (second hand) Mops. Hätte mir normalerweise, wegen Qualzucht, keinen Mops geholt. Vom Wesen Lunas bin ich aber begeistert und finde den Weg der Rückzüchtung sehr sinnvoll. Danke für euer Engagement in diese Richtung.

  • #105

    Sabine R. (Donnerstag, 31 Oktober 2019 08:00)

    Hallo liebes Team vom Johannisberg,
    habe die NDR Reportage zur Qualzucht gesehen. Und Eure tollen Hunde! Warum machen das nicht alle mit dem Kreuzen???? Ich verstehe das nicht!
    Viele Grüße und macht unbedingt weiter so!

  • #104

    Anna (Mittwoch, 30 Oktober 2019 15:31)

    Kompliment zu der informativen Webseite und den kritischen Artikeln.

    Die Möpse sehen hier tatsächlich fast sportlich aus.

    Vielen Dank auch für die klaren Worte zum Merle-Faktor, ich hab die neuen Farben schon öfter beobachtet, aber nicht gewußt (vielleicht geahnt wg dem schrägen Augenblau??) dass die Mutation so weitreichende Folgen hat.

    Alles Gute und schöne Grüße, Anna


    ps: und der Begriff "Retro-Mops" ist toll

  • #103

    Astrid Kroontje (Dienstag, 29 Oktober 2019 21:52)

    Habe keine Hunde ,bin aber mit Hunden groß geworden. Ich finde es super und sehr mutig das sie sich um das Tierwohl kümmern und sehen das diese armen Kreaturen ein normales, gesundes Leben verdient haben. Respekt an sie, bitte so weiter machen.LG.

  • #102

    Sibille (Montag, 21 Oktober 2019 07:49)

    Eine sehr engagierte Website! Habe etliches an Info mitgenommen.

  • #101

    Familie Schmidt (Freitag, 27 September 2019 11:37)

    Vielen Dank für die Mühe, die Sie sich mit Ihrer Website gemacht haben. Ich habe viele wichtige Fragen beantwortet bekommen und bestehende Unsicherheiten, konnten ausgeräumt werden. Darüber hinaus habe ich viele, neue und sehr hilfreiche Infos bekommen, die mich als Halter noch besser in die Lage versetzen, meinem Tier gerecht zu werden. Insbesondere die Beiträge und Videos zum Thema Gesundheit und im speziellen zum Thema Kastration haben mir sehr geholfen, endlich mehr Klarheit und sinnvolle Entscheidungskriterien an die Hand zu bekommen.
    Ich liebe die Rasse der French Bullys und der Möpse sehr. Jedoch bin ich immer schon gegen die Qualzuchten gewesen und war so auch immer im Gewissenskonflikt. In den letzten 12 Jahren habe ich die Entwicklung der einzelnen Rassen mit Interesse verfolgt und freue mich deshalb sehr, dass Ihre Zuchtgemeinschaft das Projekt "back to the roots", also hin zu gesunden, vitalen Möpsen, so konsequent und liebevoll verfolgt.
    Im Namen aller davon profitierenden Tiere und Menschen vielen Dank! Ich habe Sie mehr durch Zufall gefunden und freue mich deshalb um so mehr. Es wäre mir eine Ehre, irgendwann auch mal einer der Begünstigten Ihrer Retromöpse zu sein.

    Mit freundlichem Gruß
    Elisabeth Schmidt

  • #100

    Renate W. (Donnerstag, 26 September 2019 22:19)

    Ein liebes Hallo aus Gelsenkirchen und ganz viele Grüße an die Möppels vom Johannisberg!

  • #99

    Selina M. (Dienstag, 24 September 2019 07:57)

    Danke für die fundierten Beiträge auf dieser Seite. Bin hier regelmäßiger Gast! Danke auch für die tollen News aus Holland!

  • #98

    Ewald Schmitz (Samstag, 21 September 2019 16:52)

    Tolle Hunde! Kompliment!

  • #97

    Eva und Peter (Dienstag, 17 September 2019 17:39)

    Hallo liebe Birgit,
    Deine Nachwuchshündin Charlotte ist ja ein Traum! Haben uns heute die Fotos angeschaut.... Auch wenn es dafür vielleicht noch etwas früh ist: wir hätten an späterem Nachwuchs großes Interesse! Ich melde mich Ende September - nach unserem Urlaub mal bei Dir! Bis dahin
    Beste Grüße aus Lohmar!

  • #96

    Mara (Montag, 16 September 2019 12:22)

    Hallo! Zum ersten Mal habe ich Eure Seite besucht und mich hier richtig wohl gefühlt. Schöne Hunde! Danke für die vielen tollen Fotos und interessante Info.

  • #95

    Sonja (Freitag, 13 September 2019 07:13)

    Ich habe mir sehr gerne hier die Bilder angeschaut und finde die Hunde so schön! Hinterlasse daher einen lieben Pfotenabdruck!

  • #94

    Henriette Schaller (Montag, 09 September 2019 10:14)

    Sehr geehrte Frau Schröder,
    ich möchte mich bei Ihnen sehr herzlich für die Zeit bedanken, die Sie sich genommen haben, um mir gefühlte 1000 Fragen zum Retromops zu beantworten. Ich freue mich auf unseren kleinen Retro in 2020 und wünsche Ihnen und Ihrer bezaubernden Hundeschar bis dahin nur das Allerbeste!
    Herzliche Grüße aus Ulm

  • #93

    André Arnold (Sonntag, 08 September 2019 14:48)

    Hallo und ein großes Lob!
    Was für eine tolle Homepage, auf die ich heute bei Ihnen gestoßen bin.
    Wir haben bis Anfang 2018 einen Mops als Familienmitglied gehabt, den wir leider im Alter von 14 Jahren gehen lassen mussten. :-(
    So fasziniert wir vom Wesen unserer Bely waren, haben uns dennoch die "Einschränkungen" zu denken gegeben, extreme Kurzatmigkeit, hitzeempfindlich, usw....
    Wir haben uns oft gefragt, ob es einen solchen tollen Mops nicht auch als vermeintlich "gesund" gibt und nicht so extrem "platt" gezüchtet.
    Dank Ihrer sehr ausführliche dargestellten Homepage bin ich nun um einiges schlauer geworden und ich bin dankbar dafür, dass sich Züchter wie Sie, die Gesundheit in den Mittelpunkt stellen! Das nicht alle diese Meinung teilen, allen voran wohl die Züchter der klassischen Möpse, kann ich mir gut vorstellen... Umso mehr Respekt für Ihre Arbeit, die Sie wohl nicht ohne Gegenwind bestreiten werden.
    Für mich ist der Retromops eine echte Alternative, eben weil ich auch die Erfahrungen mit dem klassischen Mops habe und ich kann mir sehr gut vorstellen, einen solchen als Familienmitglied aufzunehmen... vielleicht komme ich deshalb mal auf Sie zu. :-)
    Machen Sie weiter so!
    Ich habe Ihre Homepage auf jeden Fall schon als Lesezeichen hinterlegt und schaue gerne nach, was sich so tut.
    Viele Grüße
    André

  • #92

    Ulrike P. (Dienstag, 20 August 2019 10:49)

    Eine sehr tolle und interessante Seite! Viele Infos und schöne Bilder zum angucken!

  • #91

    Barbara Konrad (Montag, 22 Juli 2019 22:45)

    Eine sehr informative Website und zudem tolle Fotos! Ich verfolge Ihren Blog beinahe täglich und bin begeistert von den wunderschönen Hunden!
    GLG

  • #90

    Emma und Leander (Samstag, 22 Juni 2019 22:22)

    Liebe Frau Schröder, Ihre Hunde sind sooo schön! Wir würden uns freuen, wenn wir im nächsten Jahr einen Welpen von Ihnen bekommen könnten! Und vielen Dank für das nette und aufschlussreiche Gespräch heute nachmittag! Liebe Grüße von den Borchers

  • #89

    Marie-Luise Seemann (Mittwoch, 12 Juni 2019 07:45)

    Mal wieder vorbeigeschaut! So lieb, die Hundchen! Wünsche alles Gute für den aktuellen Wurf! LG

  • #88

    Susanne (Donnerstag, 06 Juni 2019 09:41)

    Liebe Birgit, alles Liebe und Gute zu Lovis 1. Wurf! Wir wünschen Mama Lovis und den Welpen alles Liebe und Gute und Dir eine schöne, nicht zu stressige Aufzuchtzeit!

  • #87

    Gaby (Sonntag, 12 Mai 2019 13:50)

    Hallo liebe Birgit,
    wir haben Euch und die kleine Adele vorhin auf dem Fahrertag in Asbach (wieder)gesehen! Kommt doch demnächst mal wieder bei uns vorbei! Unser Offenstall ist fertig und auch im Garten hat sich viel verändert!
    Wir würden uns freuen!
    GLG
    Gaby und Anhang

  • #86

    Detlef Bianchini (Mittwoch, 08 Mai 2019 23:41)

    Luigi gratuliert hiermit seinen Geschwistern aus dem E-Wurf gaaaaanz herzlich zum 6. Geburtstag �

  • #85

    Jennifer (Donnerstag, 02 Mai 2019 07:08)

    Echt sehr schöne Retro Möpse!

  • #84

    matthias (Mittwoch, 17 April 2019 11:20)

    schöne seite, viele infos und klasse hunde!
    weiter so!

  • #83

    Birgit Schröder (Freitag, 12 April 2019 11:57)

    Liebe I. Lu,
    vielen Dank für diesen großartig geschriebenen Text! Ich habe mich sehr über den Eintrag gefreut!
    Viele Grüße
    Birgit Schröder

  • #82

    I. Lu (Donnerstag, 11 April 2019 02:34)

    Ich finde es gut, dass hier der Mops eine Chance, auf eine gesunde Zukunft bekommt. Die Gesundheit des Mopses soll sich nicht verschlechtern mit den Generationen, die noch folgen werden, sondern, der Mops muss sich wieder von den Lasten erholen, die er schon Generationen tragen und ertragen musste.
    Als ich damals Biggy bekam, war ich 15 Jahre alt. Ich habe damals nicht über das Problem meines besten Freundes nachgedacht. Ich habe nicht gewusst, wie es dem Mops wirklich geht. Viel zu sehr habe ich über ein schönes Leben nachgedacht, das ich ab den ersten Tag mit Biggy verbringen werde, an dem er zu uns nach Hause kam. - Das habe ich in den 11 Jahren bekommen und das bekomme ich heute immernoch. Ich denke oft darüber nach, was ich ihm zurückgeben kann und in der Summe ist es nie genug, was man jemanden zurückgeben kann, der uns seine Liebe gibt. Dass es nie genug sein wird, bedeutet jedoch nicht, dass wir nichts für unseren besten Freund tun können. Wir können unseren besten Freund, alles geben, was wir haben und eines der Dinge, ist unsere Stimme, mit denen wir ihre Namen rufen. Mit meiner Stimme möchte ich allen, die mir zuhören und morgen zuhören werden, sagen, dass es aufhören muss, was wir viele Rassehunden antun. Wir müssen uns von Standards lösen, die schlecht für unseren besten Freund haben. Wir müssen aufklären. Das ist etwas, was jeder für unseren besten Freund machen kann. Nichts ändert sich von heute auf morgen, aber wir können mit Geduld und Engagement Fortschritt bewirken und jeder Fortschritt, der unseren Hunden zu Gute kommt ist es wert, weil sie unsere besten Freunde sind.

    Wir sind dazu moralisch verpflichtet. Wir machen das aus Liebe zum Mops und alle anderen Hunderassen. Wie Loriot schon sagt - und ich glaube, er wird auch oft zitiert, wenn es um den Mops geht - ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Geben wir unser Leben einen Sinn und helfen und retten den Mops.

    Das Thema muss angesprochen werden. Die Information muss weitergegeben werden. Es muss gehandelt werden. Auch die Politik, muss sich mehr für den Tierschutz engagieren. Tiere brauchen ihre Rechte und wir Menschen müssen dies mit unsere Mitteln verwirklichen und durchsetzen. Für müssen für unsere Freunde reden, die keine Stimme haben. Dies gilt für jegliche Art von Freundschaft, denn Freundschaft bedeutet auch, dass wir einander helfen.

    Mein Mops Biggy hat ein schönes Zuhause und eine Familie, die ihn liebt. Er ist glücklich, auch wenn er nicht ganz gesund ist. Ich werde alles tun, damit er ein erfülltes Leben hat und ihm zu ehren, schreibe ich hier einen Appell für seine Art und Artgenossen.

    Es ist schön, dass es Seiten, wie diese gibt und die Wahrheit über den Mops sagen.
    Der Mops darf in der Zukunft kein Symbol der Qualzucht mehr sein, denn es gibt viele andere schöne Dinge, für die der Mops stehen kann. - Das weiß ich ganz genau. :)

  • #81

    I. Lu (Donnerstag, 11 April 2019 02:33)

    Es ist schwer ohne Gefühle und Liebe über unseren besten Freund - den Mops - zu schreiben. Ich selbst habe einen Mops namens Biggy und er ist das Schönste, was ich im Leben geschenkt bekommen habe. Das wort "Schenken" hat an sich, eine schöne Bedeutung, aber selbst dieses Wort, ist nicht angemessen, all das zu beschreiben. Ich würde sagen, dass es die schönste Fügung in meinem Leben ist.

    Biggy ist ein lebensfroher Mops. Er ist mutig, wie seine Art. Er ist anschmiegsam, verständnisvoll und vorallem sehr liebevoll. Außerdem ist er auch ein ziemlich kluger Bursche und wie alle Mopsherrchen und Frauchen sagen würden, hat er so seinen eigenen Kopf. Ich kann nur Gutes über ihn sagen, weil er mein bester Freund ist und wenn es mir mal schlecht geht und ich keine Hoffnung im Leben habe, so sehe ich an ihm, obwohl er so klein ist, wie schön das Leben doch sein kann. Am Mops, sieht man die Schönheit des Lebens und vielleicht erkennt man auch im Mops wieder, wie wundervoll das Leben doch sein kann. Ich bin sehr dankbar und sehr glücklich darüber, dass es ihn gibt. Mein Biggy. Auch andere, würden so etwas über ihren besten Freund sagen.

    Es ist für mich persönlich sehr wichtig, für meinen Mops - für alle Möpse zu sprechen, denn nicht alle Möpse geht es gut. Wir tragen die Verantwortung darüber, dass manche Hunderassen in unserer Zeit Leid ertragen müssen. Sie lieben uns über alles und ihre Liebe zu uns ist größer als das Leid, das sie ertragen müssen und nicht nur beim Mops ist dies der Fall, sondern betrifft vielerlei Hunderasse. Viel zu lange, haben wir Hunde nach unserer Vorstellungen gezüchtet, ohne dabei zu bedenken und zu hinterfragen, was für Folgen, die Idealen, die wir unseren besten Freund stellen, mit sich bringen. Und dennoch lieben sie uns bedingungslos, für das, was wir Menschen ihnen antun. Mein Mops Biggy, hat Atemprobleme. Gerade wenn es warm wird, kann er nicht wie viele andere Hunde, herumtoben, die dieses Problem nicht haben. Selbst an Tagen, an denen es nicht zu warm ist, ist er in sein Leben beschränkt, da er nicht die Ausdauer hat, was ein gesunder Hund von Geburt aus hat. Sein Leid, bricht mir das Herz und ich möchte an alle appellieren, auf die Gesundheit unserer besten Freunde zu achten und auch dies als allerhöchste Priorität in der Hundezucht setzen. Wir müssen uns von schädliche Rassenstandards trennen, die unseren besten Freund schaden. Damit meine ich jetzt nicht, dass wir den Erhalt einer Rasse aufgeben sollen, sondern, dass wir - wir Menschen - nicht absichtlich etwas tun sollen, was ungesunde Konsequenzen für unseren Vierbeiner hervorbringt. Viele Hunderassen teilen ihr Schicksal mit den Erbkrankheiten, mit denen sie geboren werden. Wir tragen die Verantwortung darüber, wie Hunde sich entwickeln und das schon, bevor sie geboren werden. Eine gesunde Zucht ist die einzige Möglichkeit, eine Hunderasse zu retten und zu erhalten und ich bin der Meinung, dass es umso schwieriger sein wird, je länger wir darauf warten und nicht handeln.

  • #80

    G. Stein (Montag, 25 März 2019 12:05)

    Hallo und guten Tag! Zum ersten Mal habe ich heute Eure tolle und informative Seite besucht! Danke für die schönen Fotos. Tolle Hunde!!! Bin sehr begeistert!

  • #79

    Benno (Samstag, 16 Februar 2019 18:16)

    Ganz liebe Frühlingsgrüße an das Johannisberger Team! Ich hoffe, bei Euch scheint auch die sonne so toll wie bei uns! Wir genießen es sehr! :)

  • #78

    Gertrud Königs (Freitag, 08 Februar 2019 10:20)

    Wunderschöne Tiere! Eine tolle, informative Seite!
    Ich lasse gerne einen lieben Gruß zurück!

  • #77

    K.P. (Donnerstag, 17 Januar 2019 20:41)

    Eine sehr informative Homepage! So viel geballte Info! War nicht das letze Mal auf dieser Seite!

  • #76

    Teresa (Montag, 14 Januar 2019 06:48)

    Wir haben seit nunmehr 1 Jahr eine Retromops-Hündin.
    Ich würde mir jederzeit wieder solch einen Hund holen!!
    Sie ist mit jedem verträglicch, egal ob Rüde oder Hündin. Sie spielt mit unseren Kindern jedes Spiel mit (sogar im Teampolin), sie liebt unsere Hasen und sie ist sogar ein Wachhund (kein beeindruckender, aber sie meldet wenn jemand kommt).
    Unsere Kleine ist ein Traumhund und der Liebling der Familie!!!!

  • #75

    Berrit (Montag, 19 November 2018 08:10)

    Ich finde es so wunderbar, Dass man in euerm Blog fast täglich Neues über die Zucht und die Hunde erfährt. So sieht man doch ganz wunderbar, was aus den Babies geworden ist und ob sie sich gut entwickelt haben. Mittlerweile gehört der Blick in den Blog zu meinem Morgenritual wie der Griff zur Kaffeetasse und zum Brötchen. Vielen Dank dafür!

  • #74

    Gabi Hammer (Donnerstag, 11 Oktober 2018 20:39)

    Nachdem ich mir in diesem Blog den sehr ausführlichen Bericht über Genetik durchgelesen habe bin ich mir einmal mehr sicher mich für die richtige Züchtung entschieden zu haben. Tolle Arbeit die der ZKR leistet.

  • #73

    Martin Bürger (Mittwoch, 03 Oktober 2018 22:50)

    Ich bin ein absoluter Fan dieser Hunde! Die sehen einfach toll aus!

  • #72

    Heidi Riemeyer (Samstag, 15 September 2018 00:10)

    Die Augen schön eingebettet,eine frei atmende Nase und ein hochbeiniger,sportlicher Körper....einfach nur klasse !!! Bin begeistert .

  • #71

    H. F. (Samstag, 08 September 2018 08:16)

    Traummöppels!!!!!

  • #70

    Brigitte M. aus Bern (Donnerstag, 06 September 2018 07:03)

    Ganz ganz tolle Hunde! Weiter so!

  • #69

    Waltraut Hammer (Mittwoch, 05 September 2018 18:57)

    Den Retromöpsen vom Johannisberg einen lieben Grüß aus Brakel bei Paderborn!

  • #68

    Merle (Dienstag, 04 September 2018 22:31)

    Wunderbare Einblicke in eine tolle Zucht! Man fühlt sich den Tieren und der Zucht regelrecht verbunden! Danke für das "Mitnehmen!"

  • #67

    Franziska Egeli, CH (Montag, 03 September 2018 21:13)

    Tolle Seite Bravo! Ich hab alles freudig gelesen und gehe jetzt mit meiner Retromops Hündin auf die Nachtrunde. Viel Erfolg